Kontakt & Information


Elisabeth Mena Urbitsch

fon: +49 040 43251437
mobil: +49 0179 4663462

emufoto@gmx.de

Projekt

Das Buch: Spiel auf Zeit, NS-Verfolgte und ihre Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung
»Die deutsche Politik muss sich mit den Opfern als Menschen beschäftigen. Wir sind kein Abstraktum«, sagt Argyris Sfountouris, Überlebender des SS-Massakers vom 10. Juni 1944 in Distomo, Griechenland. »Würden Opfer entschädigt, würden sich Kriege nicht mehr lohnen.«
Die Politik der Bundesrepublik gilt in der öffentlichen Wahrnehmung weltweit als Modell einer gelungenen Entschädigung für die Opfer von Kriegsverbrechen und Verfolgung. Tatsächlich hat die Mehrheit der mehr als 20 Millionen NS-Verfolgten nie eine Entschädigung erhalten. Andauernde Auseinandersetzungen zur Verfolgung während des Zweiten Weltkriegs bestimmen weiterhin den Alltag vieler überlebender NS-Verfolgter und prägen die Beziehungen Deutschlands zu anderen Ländern. Das Buch belegt an zahlreichen Beispielen, dass die sogenannte Wiedergutmachung mehr einem Mythos als einem Modell gleicht.
Die letzten überlebenden NS-Verfolgten sterben und es stellt sich die Frage, wie die Erinnerung an ihre Erfahrungen und an die NS-Verbrechen weiterhin lebendig gehalten werden soll. Das Buch soll dazu einen Beitrag leisten und aufzeigen, dass Deutschland eine historische Verantwortung trägt – entgegen allen Schlussstrichdebatten.
An biografischen Beispielen ausgegrenzter NS-Verfolgter, die für unaufgearbeitete Verbrechen, für »offene Rechnungen« der Geschichte stehen, schildern die eindringlichen Reportagen ihre bis heute andauernden Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung und wie sie ihre Geschichte durch juristische und politische Arbeit vor dem Vergessen bewahren wollen. Die Perspektive der Verfolgten steht dabei immer im Vordergrund.
ISBN 978-3-86241-451-2
erschienen: März 2016 | lieferbar
368 Seiten | Paperback | 24,00 Euro
Reportagen in Text und Bild
Verlag Assoziation A
Kurzbio Autorinnen
Die Journalistin Nina Schulz und die Fotografin Elisabeth Mena Urbitsch arbeiten seit 2005 als Team zusammen. Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Reportagen zu erinnerungspolitischen Themen. Ihre Reportage »Spiel auf Zeit« zu Überlebenden des Nationalsozialismus und deren Kampf um ihre Ghetto-Renten wurde 2010 mit dem Alternativen Medienpreis ausgezeichnet. 2015 bekamen sie diesen Preis ein zweites Mal für ihre Reportage »Hasenbrote« aus der Reihe »Offene Rechnungen«, in der sie die andauernden Auseinandersetzungen von NS-Verfolgten um Anerkennung und Entschädigung darstellen.
Die Verlagsvorschau können Sie hier ansehen.

Informationen und Preise

Eine Aufnahmesitzung ist nur nach vorheriger Termin- und Ortsabsprache möglich.
Termine biete ich Ihnen gerne auch abends oder am Wochenende an.
Abhängig von der Anzahl der Personen, dem Datum und der Tageszeit kann ich Ihnen unterschiedliche Orte für Fotoaufnahmen anbieten, sie befinden sich alle im Raum St. Pauli, Altona und Eimsbüttel.

Bewerbungsbilder und Businessportraits von Einzelpersonen

Vorab besprechen wir telefonisch, wofür Sie die Bilder benötigen, welche Kleidung und welches Styling dafür angemessen sind.
Beim Aufnahmetermin wählen wir gemeinsam Hintergrund, Lichtsituation und Format der Bilder aus.
Sie haben die Möglichkeit, mehrmals die Kleidung zu wechseln. Nach der Sitzung erstelle ich eine Vorauswahl der geeigneten Motive, die ich Ihnen per E-Mail zusende.

Bewerbungsaufnahmen für € 80,00

Dauer: bis zu 1 Stunde.

Nach meiner Vorauswahl stehen Ihnen mindestens 12 Bilder zur Auswahl. Zwei von Ihnen ausgesuchte Motive werden dann von mir bearbeitet.

Davon erhalten Sie:

  • zwei digitale Bilddateien in 150 ppi für Ihre Onlinebewerbungen
  • eine digitale Bilddatei in 300 ppi ( Druckqualität )

Die Bilder sind im Regelfall 6,5 x 6,5 cm oder 6 x 7,5 cm im Quer- oder Hochformat.

Weitere Leistungen, Abzüge und Bilddateien:

  • Abzüge pro Stück € 3,00 (ab 10 Abzügen € 2,50 pro Stück)
  • jede weitere Bildbearbeitung € 10,00
  • jede weitere Bilddatei in 150ppi € 7,00
  • jede weitere Bilddatei in 300ppi € 15,00

Businessportraits für € 120,00

Dauer: bis zu 1,5 Stunden.

Nach meiner Vorauswahl stehen Ihnen mindestens 20 Bilder zur Auswahl. Zwei von Ihnen ausgesuchte Motive werden dann von mir bearbeitet.

Davon erhalten Sie:

  • zwei digitale Bilddateien in 150 ppi für Ihre Onlineauftritte
  • eine digitale Bilddatei in 300 ppi ( Druckqualität )

Die Bilder sind im Regelfall 13×18 cm im Querformat oder Hochformat.

Weitere Leistungen, Abzüge und Bilddateien:

  • Abzüge pro Stück € 8,00 in 13×18 cm
  • jede weitere Bildbearbeitung € 10,00
  • jede weitere Bilddatei in 150ppi € 14,00
  • jede weitere Bilddatei in 300ppi € 22,00

Private Gruppenportraits (bis zu 3 Personen) und Einzelportraits für € 120,00

Dauer: bis zu 1,5 Stunden

Nach meiner Vorauswahl stehen Ihnen mindestens 24 Bilder zur Auswahl. Drei von Ihnen ausgesuchte Motive werden dann von mir bearbeitet.

Davon erhalten Sie:

  • je 1 Abzug in 13×18 cm
  • je 1 Abzug in 10×15 cm

Weitere Leistungen und Abzüge:

  • jede weitere Person im Bild € 15,00
  • jede weitere Bildbearbeitung € 10,00
  • jeder weitere Abzug in:
  • 9 x 13 cm 5,50 €
  • 10 x 15 cm 7,00 €
  • 13 x 18 cm 8,00 €
  • 20 x 30 cm 12,00 €
  • 30 x 40 cm 25,00 €
  • 40 x 70 cm 45,00 €

Firmenportraits, Businessfotos, Dokumentationen, Vorstands-, Mitarbeiterfotos, Gruppenbilder

Gern können wir die Portraitaufnahmen auch in Ihren eigenen Räumlichkeiten durchführen. Ein entsprechender Raum von mindestens 3,5m x 6m müsste von Ihnen bereitgestellt werden. Pro Motiv oder Aufnahmeposition ist eine ausgearbeitete Bilddatei inklusive.

Impressum

Elisabeth Urbitsch
Fotografin
Marktstraße 107
20357 Hamburg
Telefon: +49 40 432 51 437
kontakt@emufoto.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Elisabeth Urbitsch
(Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.